September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

 

 

Am Samstag, 6. Januar 2018, fanden sich die Mitglieder des Jenaer Schützen­vereins zum traditio­nellen Neujahr­schießen im Schützen­haus ein.

Hier stand weniger das Austragen eines sportlichen Wettkampfes im Vordergrund. Vielmehr galt es, die Geselligkeit zu pflegen. So wurde auch nicht auf die klassische 10er-Ringscheibe geschossen. Dem Anlass entsprechend wurde die Scheibe als Schneemann gestaltet. Neben den üblichen Ringen wurden auch drei Bereiche markiert, die dem Schützen Bonuspunkte bescherten. Alle 21 Teilnehmer gaben mit der selben Waffe drei Schuss ab. Die Aufgabe war nicht trivial. Bei 6 Teilnehmern gingen alle Schüsse daneben. Auch bei den anderen Schützen waren die Treffer weit über die Scheibe verteilt – meist außerhalb der Ringe. Nur bei 4 Schützen konnten Ringe gezählt werden, wobei hier – dank der Bonusringe – gleich 3x 9,5 Ringe gezählt werden konnten. Die Platzierung erfolgte nunmehr anhand des Trefferbildes. Hier konnte Volker Helmig den besten Treffer für sich verbuchen, gefolgt von Heinrich Wendehorst und Günther Queisser. Die Sieger erhielten – saisonal bedingt – tiefgefrorene Gänse als Preise.

Neujahrsschießen

Neujahrsschießen